Christiane Maluck

2008

005

Gerne wollten wir mit der Malschule einmal ein Graffiti versuchen.

– So besuchten wir zu allererst (alle drei Malgruppen) das Alsengelände. Die beste Gelegenheit Graffitis von Profis an zu gucken.

In 2008 fingen ausgewählte ältere Schüler/innen mit der Arbeit am Graffiti an. Im Atelier wurden Entwürfe gezeichnet und geübt. Die Entwürfe von Jedem sollten zusammen ein Ganzes geben. So ist von Itzehoe unsere Kirche, das Holstein-Center mit der A23 und rechts das Alsen-Gelände zu sehen. Dazu frei gestaltet, ein Jugendlicher und Drachen, ein Porsche , das allsehenden Auge und ein einsamer Wolf der heult, gemalte Favoriten von einigen meiner Schüler.

Lange war ich auf der Suche für eine Wand meiner Malschüler und hatte viele Anfragen gestartet, mein Verständnis für Sprayer wurde dadurch immer größer. Letztendlich hat mein lieber Vermieter mir gestattet eine Wand im Ateliergarten zu bewilligen.

Nun könnt Ihr das Ergebnis sehen. Das erstemal Graffiti und sicher nicht perfekt, aber es hat Spass gemacht. Ein Teil haben wir auch mit Pinsel gemalt, denn das mit dem ganz feinen Sprayen war kniffilig….., doch schaut gerne mal…..

Ein Graffiti entsteht: